Wasserenthärter

Warum Salz in der Schweiz teurer ist als anderswo

Unsere Kunden haben es längst bemerkt, wenn Sie Regeneriersalz für ihre Wasseraufbereiter kaufen. Viele andere Schweizer natürlich ebenso, wenn Sie in die Supermärkte gehen. Salz ist teuer, obwohl es weltweit Salzmengen gibt, die den Bedarf um ein Vielfaches übersteigen. Doch ist das generell so? Nein! Salz ist primär in der Schweiz teuer. Empfindlich teurer als in unseren Nachbarländern. Doch warum ist das so?

Einfacher Grund: Monopol der Saline Schweiz

Der Salzpreis wird von der Saline Schweiz gesteuert. Sie hält eine Monopolstellung auf dem Schweizer Salzmarkt. Ein Monopol kann in mancher Hinsicht sinnvoll sein, manchmal ist ein solches aber nur zum Nachteil der Kunden. Es ist sinnvoll, wenn es darum geht, ein seltenes oder besonders hochwertiges Gut vor billiger Konkurrenz aus dem Ausland zu schützen. Es ist weniger sinnvoll, wenn dadurch die Preise künstlich hoch gehalten werden. Das müsste nämlich nicht sein.

Die Saline Schweiz verhindert den direkten Salzimport, der gewiss um ein Vielfaches billiger wäre, weil genügend Salzreserven vorhanden sind. Weil kein Salz eingeführt wird, kann das eigene Salz zu einem mehr oder weniger willkürlich festgelegten Preis verkauft werden. Zum Handkuss kommen leider Herr und Frau Schweizer, die auf die Saline Schweiz angewiesen und ihr ausgeliefert sind.

Wenn es um den Erwerb von Speisesalz geht, wird man diese hohen Preise noch seufzend hinnehmen. Wir konsumieren Salz nur in geringen Mengen. Für die Wasseraufbereitung benötigt man aber leider grössere Mengen des „weissen Goldes“. Und hier schlägt sich das im Portmonee nieder. Leider. Das beschert jenen, die eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Methode der Wasserenthärtung ausgewählt haben, unnötig hohe Nachlaufkosten. Bleibt nur zu hoffen, dass das Monopol bald aufgeweicht wird.

Tags: , ,

Seit 10 Jahren sind wir in der Aufbereitung von Wasser und anderen Flüssigkeiten tätig.

Wasserenthärter werden allgegenwärtig

Dieser Titel ist ein klein wenig übertrieben, aber nicht weit von der Realität entfernt. Wenn Sie sich umsehen, werden Sie feststellen, dass man heute in den meisten Neubauten bereits Wasserentkalker findet. Das hat wenig mit übertriebenem Eifer zu tun als mit der Tatsache, dass man Wasserschäden durch Kalkablagerungen verhindern möchte.…

Ionentauscher oder Enthärtung mit Magneten?

Bei Wasserentkalkungsanlagen gibt es verschiedene Möglichkeiten für die man sich entscheiden kann. Die wohl häufigste  und bekannteste Art und Weise Wasser zu enthärten und zu entkalken ist wohl der Ionenaustausch. Eine weitere ist die physikalische Entkalkung durch Elektromagnetismus. Bei dem sogenannten Ionentauscher gibt es zwei Verfahren, die zu unterscheiden sind.…